vCloud Usage Meter 3.6.1 Hot Patch 4

Usage Meter 3.6.1 wird nach wie vor bis 31.03.2021 offiziell unterstützt und deshalb wurde vor ein paar Tagen auch der mittlerweile vierte Hot Patch veröffentlicht. Neben der Bugfixes aus Hot Patch 1 – 3 enthält er Verbesserungen zu NSX, vRealize Operations Manager, vCenter Server und vSAN. Neu ist die Unterstützung von

  • VMware Cloud Director 10.1
  • Site Recovery Manager 8.3
  • TLS 1.1 und TLS 1.2
  • Benachrichtigungsfunktion für die gemessenen vCloud Availability Instanzen

Den Download findet man wie üblich auf My VMware:
https://my.vmware.com/de/web/vmware/details?downloadGroup=UMSV36&productId=661&rPId=17331

Dort steht nur noch Hot Patch 4 zum Download bereit und es wird dringend empfohlen diesen zu installieren, allein schon um weiterhin zu den Bestimmungen des VCPP Programms compliant zu sein.

Die MD5, SHA1 oder SHA256 Prüfsummen erhält man mit einem Klick auf „Weiterlesen“.

Für das In-Place Upgrade werden folgende Builds unterstützt:

  • vCloud Usage Meter 3.6.1 (Build 7359407)
  • vCloud Usage Meter 3.6.1 Hot Patch 1 (Build 8244445)
  • vCloud Usage Meter 3.6.1 Hot Patch 2 Preview (Build 11273621)
  • vCloud Usage Meter 3.6.1 Hot Patch 2 (Build 11832189)
  • vCloud Usage Meter 3.6.1 Hot Patch 3 (Build 14877528)

An den Operational Limits hat sich im Vergleich zu Hot Patch 3 nichts geändert, diese sind nach wie vor:

  • bis zu 4.000 IP sets bei einer single NSX Manager Instanz
  • bis zu 7 vCenter Server Appliances im Linked Mode
  • bis zu 1.500.000 erfasste Events pro Monat für Product Consumption Reports

Installation

Zuallererst sollte vorsichtshalber ein Backup und/oder Snapshot erstellt werden, oder zumindest ein Backup der UM Datenbank (s. hier). Da sich ansonsten bei der Installation außer der Dateinamen im Vergleich zu Hot Patch 3 nichts geändert hat, verweise ich hiermit auf den entsprechenden Artikel:

Share this

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.